Fassadenmontage

PV-Anlagen die an einer Gebäudefassade angebracht oder fest in die Fassade integriert sind bieten sich besonders bei großflächigen Büro- und Industriegebäuden an. Sie unterscheiden sich in Kalt- und Warmfassaden. Bei einer Kaltfassade werden die Module vor die Fassade installiert, hier dient der Raum zwischen Modul und Wand zur Hinterlüftung. Von Warmfassaden reden wir, wenn die Photovoltaikmodule in die Außenwand integriert sind und so alle Funktionen der Gebäudehülle übernehmen sollen.

Zurück zum Solarlexikon.