Strom ist das Gold der kommenden Jahre

Seit der Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015 ist es auch dem letzten klar geworden- die Verbrennung von fossilen Energieträgern, wie Kohle, Öl und zuletzt auch Gas, muss aufhören, wenn wir nicht weiter das Klima unserer Erde zerstören wollen.
Dies bringt die lange belächelten erneuerbaren Energien in die Pool-Position. Und das aus vielerlei Gründen.
Klar-die sind erstmal gut für die Umwelt und unser Klima. Nun haben diese Energieformen auch den Vorteil, dass sie sehr gut dezentral, regional von uns allen produziert werden können. Jeder kann heute Teil der Energieversorgung sein, indem er auf seinem Haus seinen Strom selber produziert oder als Mieter einer Wohnung sich an Mieterprojekten oder Energiegenossenschaften beteiligt. Diese Formen sichern heute für jeden Investor, und sei die Summe noch so klein, interessante und sichere Renditen.

Speziell im Automobilbau wird die Entwicklung schnell voran schreiten. Wie am Beispiel VW sehen wir, dass die Möglichkeit Benzin oder Dieselautos effizienter und schadstoffärmer zu machen, nur noch kleine oder keine Fortschritte mehr zu erzielen sind.  Bei einem E-Auto liegen die Wirkungsgrade bei ca. 90 %!
Allein diese Zahl zeigt, was sinnvoll ist, und wo die Entwicklung hingeht.
Gerade die deutschen Autobauer müssen dringend umschalten. Denn neben dem wachsenden Wettbewerb in diesem neuen Segment, scheint gerade durch die Kursveränderung des chinesischen Yuan der Absatz von deutschen Autos in China gefährdet. Selbst der Ölstaat Kathar, als Anteilseigner bei VW hat den klaren Auftrag an VW  formuliert in E-Autos zu investieren. Ich war erschrocken begeistert, als ich vor Weihnachten im Kino eine Werbung von Porsche für seinen neuen E-Flitzer gesehen habe. Allerdings- er kommt erst 2020 und das „nur“ mit Werten, die Tesla heute schon hat.
Die Liste der Erfolgsmeldungen aus diesem Bereich ist lang, selbst in den „Bilder 2015“ vom ZDF wurde der Flug des Solarflugzeuges Solar Impuls als wohl endgültiger Durchbruch für die Sonnenenergie bezeichnet.

Warum erzähle ich das? Deutschland war mutig, extrem erfolgreich und technologisch marktführend im Bereich der Solarindustrie und der Neuinstallation von Solarstromanlagen. Deutschland hat mit dem EEG die vielleicht größte Entwicklungshilfe geleistet, die es je gegeben hat, in dem die vielen Solarinvestoren dafür gesorgt haben, dass diese Technik zur günstigsten und saubersten Energieform auf der Welt geworden ist.
JETZT, wo sie es ist, sorgen die verantwortlichen Politiker um Herrn Gabriel dafür, dass wir vom Zubau von PV Anlagen und auf der Herstellerseite jetzt schon aus dem Mittelmaß nach unten rutschen.
Warum? Weil man an alten Zöpfen festhält, und den Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland weis machen will, dass sich die Produktion von Solarstrom nicht lohne.
Die Preise für Photovoltaik sind in den letzten Jahren um über 70% gesunken. Dadurch kann sich fast jeder an dieser Art der Energieerzeugung beteiligen, unabhängiger werden, Geld sparen oder verdienen- auf dem eigenen Dach oder bei den vielen Bürgerenergiegenossenschaften.

Deutschland verzeichnet das wärmste Jahr, Klima ist Schlagzeile, Schnee Fehlanzeige, England kämpft mit extremen Hochwasser, in den USA toben Tornados und in Mexiko verheerende Waldbrände.
Es gibt genug Gründe, dass wir dringend etwas verändern! Mit Solarstrom verbessern Sie Ihre finanzielle Situation und entlasten das Klima von CO2 belastetem Strom.
Reden wir darüber.

In diesem Sinne ein sonniges und von mehr Vernuft geprägtes 2016!