Verschattung

Wenn die Kollektorenfläche frei ist von Schattenwurf dann bezeichnet man das als Optimum. Diese Flächen sind in der Regel selten. Abschattungen haben vormittags bis etwa 9 Uhr und nachmittags ab etwa 16:30 Uhr keinen schlechten Einfluss auf die Energierate, da die Sonne dann sehr tief steht. In der Zeit von 9 Uhr bis 16:30 Uhr beeinträchtigen Schatten den Ertrag allerdings schwer. Selbst eine Antenne kann die Leistung um 10 bis 50 Prozent reduzieren. Dünnschicht Solarmodule sind hierbei unempfindlicher gegen Verschattung als Module mit kristallinen Siliziumzellen, sodass die Energieerzeugungsrate weniger zurück geht.

Zurück zum Solarlexikon.