Energiewende verstehen

Die sogenannte Energiewende

EnergieWENDE- die meisten, die 1989 miterlebt haben wissen, was das bedeutet- nämlich einer verliert! Die Branchen und Verfechter einer neuen Energiewelt haben diesen Begriff nicht gewählt, sondern die Politik in Deutschland. Diese haben sich lange feiern lassen und haben aber parallel für ein Energiezubaugesetz gearbeitet. Nun hat es Deutschland geschafft, dass die Erneuerbaren auch noch günstiger produzieren als die „alten“. Statt aber dafür zu sorgen, dass es eine Wende wird, wo alle davon profitieren, wird ein gigantischer Aufwand betrieben, Gesetze zu erlassen, die diesen sauberen, neuen Weg ausbremsen und dafür sorgen, dass alte Strukturen mit aller Gewalt am Leben erhalten werden.

Der Irrsinn geht sogar soweit, dass chinesischen Herstellern von Solarmodulen vorgeschrieben wird, dass sie in Europa zu einem Mindestpreis verkaufen müssen, um die regionale Industrie zu schützen. FÜR EIN SOLARMODUL!!!! Warum ich das GROSS schreibe? Weil auf der anderen Seite es nicht möglich ist eines der wichtigsten Lebensmittel MILCH eine vergleichbare Regelung zu finden, Tiere extrem leiden müssen, Umwelt auf Jahre hin versaut wird, die Nachfolgeschäden nicht greifbar sind und viele deutsche Bauern daran zu Grunde gehen!! Entschuldigung- aber viel irrsinniger geht es nicht mehr, liebe Damen und Herren in Berlin und Brüssel.

Das bei solcher Politik sogar das schöne Wetter einen Bogen um Deutschland macht und der Himmel sich ausheult, ist kein Wunder.

Aber wieder zu den erneuerbaren Energien zurück und im speziellen zur Photovoltaik. Haben Sie sich mal gefragt, warum wird so ein Hype darum gemacht wird? In erster Linie, weil die klassischen Energieversorger dieses Thema völlig verschlafen haben und ihre Monopolstellung schon mächtig gelitten hat. Energie (nicht muss!) sondern wird zukünftig dezentral in Bürgerhand sein- dies ist kaum mehr aufzuhalten. Warum?

Weil heute schon der Strom vom eigenen Dach, ob Privat oder Gewerbe, schon viel, viel billiger ist, als der aus der Steckdose. kWh- Preise von 10 Cent für Solarstrom werden selten noch überschritten- im Vergleich bei 15-20 Cent im Gewerbe und 25-30 Cent im Privathaushalt wundert man sich, warum nicht alle Dächer schon „blau“ sind.

Jetzt sagen Sie, JA- ABER die EEG Umlage steigt ja ständig, da muss gebremst werden. DAS haben die Erfinder der Umlage richtig geschickt gemacht, denn die EEG Umlage besteht aus mehreren Bestandteilen. Einer davon sind tatsächlich die Kosten, die die Betreiber der EE Anlagen erhalten. Diese machen aber nur etwa ein Drittel der Gesamtsumme aus!! Der Zubau schlägt auf Grund der niedrigen Einspeisevergütungen nur noch im 0,0xx Cent Bereich zu Buche. Die größten Brocken sind die Industrieausnahmen, die von der EEG Umlage befreit sind und deren Teil wir alle mittragen müssen und vor allem der Ausgleich auf den fallenenden Börsenstrom!!

Der nämlich sinkt permanent, weil durch immer mehr Strom aus erneuerbaren Energien der Strom immer billiger wird. WENN denn nun die Energieversorger diesen Preisvorteil weiter geben WÜRDEN, gäbe es an dieser Stelle keine Strompreiserhöhung und niemand müsste sich über steigende Strompreise ärgern und die Motivation für Energie die bald zu nahezu Null Grenzkosten produziert werden, wäre viel viel positiver.

Daher, machen Sie mit am Ausbau von sauberer Energie! SELBER MACHEN ist IN!