Thüringens erster Solar-Caddy on Tour

Frank Seiler, Geschäftsführer des Thüringer Golfclubs Drei Gleichen und Dieter Ortmann von maxx-solar & energie testen das erste Solar-Cart Thüringens.

„Thüringens erster Solar-Caddy on Tour“

maxx-solar sponsert zwischen 18 Löchern die Energie der Sonne (mehr …)


Unglaublich!! Muhammad Yunus verkauft jeden Tag 1.000 Solaranlagen

Foto: Sonnenseite.com

14.09.2010 + Der Friedensnobelpreisträger aus Bangladesch, Muhammad Yunus, und seine Grameen Bank verkaufen zurzeit pro Tag 1.000 kleine Photovoltaik-Anlagen, sogenannte solar home systems. 2011 sollen es pro Tag schon 2.000 Anlagen sein.

Dies erklärte Professor Yunus als er in Valencia auf der Photovoltaik-Messe den „SolarWorld Einstein-Award“ entgegennahm. Die Ärmsten, so der Preisträger, zahlen den dafür von der Grameen Bank gegebenen Kredit innerhalb von zwei bis drei Jahren zurück. (mehr …)


Einweihung Parkhaus in Eisenach

Eisenach – Auf dem City-Parkhaus in der Uferstraße wird mit einer Photovoltaikanlage seit Ende Juni dieses Jahres umweltfreundlich Solarstrom produziert und ins öffentliche Netz eingespeist. Die Anlage mit einer Leistung von knapp 90 Kilowatt peak soll pro Jahr etwa 79000 kWh Strom produzieren. Das würde rein rechnerisch ausreichen, 24 Dreifamilien-Haushalte mit Strom zu versorgen. Allein in den ersten beiden Monaten seit Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage konnten bereits knapp 30000 kWh ins Netz eingespeist werden. Zudem wird die Umwelt dank der Stromerzeugung mit dieser Anlage jährlich mit 55 Tonnen Kohlendioxid (CO2) weniger belastet.

Betreiberin der Photovoltaikanlage ist die Stadtwirtschaft Eisenach GmbH, die auch Eigentümerin des Parkhauses ist. Die Firma Maxx Solar aus Waltershausen hat die Anlage auf Grund der sehr flachen Neigung des Daches mit dafür hervorragend geeigneten Dünnschicht-Modulen (1197 Stück) realisiert. Mit den Erträgen der Photovoltaikanlage soll die Investition zur Installation der Anlage refinanziert werden.

Weitere Sanierungsarbeiten im City-Parkhaus

Weil eindringendes Regenwasser bereits im Parkhaus Schäden verursacht hatte, wurde im Frühjahr mit Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten im City-Parkhaus begonnen. Im Rahmen des Dachausbaus werden dabei die Dachentwässerung und die Dachabdichtungen erneuert. Außerdem gehören der Austausch schadhafter Fassadenelemente sowie an der Westfassade eine Verkleidung der Fenster als Wetterschutz zu den Sanierungsarbeiten. Zusätzliche Schutzgitter an den Zufahrtsrampen dienen ebenfalls als Wetterschutz. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 580.000 Euro wurden von der Stadtwirtschaft Eisenach GmbH bereitgestellt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Oktober abgeschlossen werden.

Leider sind 40 Parkplätze für die Sanierung des Daches und die neue Anlage nicht mehr nutzbar. Die Tür zum Parkdeck ist verschlossen und der Fahrstuhl fährt die Etage nicht mehr an. (eol/rbr) Quelle eisenach online

www.eisenachonline.de/nachrichten/archiv/news/last/2010.09.10-21774/


Notfallplan der Feuerwehren

Aktuell zum Thema hier ein Feuerwehrnotfallplan, wenn ein Gebäude mit einer PV Anlage brennt. Es ist Unsinn, wenn erzählt wird, dass ein Gebäude abbrennt, wenn eine PV Anlage aufgebaut ist. Lassen Sie sich von den wirklichen Fakten beraten!

Dateien:
BSW_Feuerwehrkarte_final_prev.pdf 567 K


Lüge vom billigen Atomstrom

:: Frontal 21 – Die Lüge vom billigen Atomstrom

+ 11.09.2010 + Atomenergie war ohne Subventionen in Deutschland nicht denkbar.

Frontal21 des ZDF zeigte schon vor zwei Jahren einen erhellenden Beitrag, der unter anderem offenlegt:

* AKW sind massiv unterversichert – Haftpflicht in der Schweiz ist noch tiefer angesetzt als in Deutschland

* Auf der ganzen Welt gibt es kein einziges Endlager für hochradioaktiven Abfall (wer steigt in ein Flugzeug ohne Landebahn?)

Video:

Frontal 21 – Die Lüge vom billigen Atomstrom

Quelle:

Frontal 21 | ZDF 2010

SOLARMEDIA | Guntram Rehsche 2010


Sonnen-Menschen: die reichsten der Welt

Was ist der Unterschied zwischen der aktuellen Wirtschaftskrise und der Klima- und Energiekrise? Die Wirtschaftskrise ist ein Problem von zwei bis drei Jahren. Aber die Klimakrise ist das Problem der nächsten Jahrtausende. Wenn das Klima kippt, braucht es mehrere tausend Jahre, um wieder in Balance zu kommen. (mehr …)